AUSWANDERERBLOG

Anna Gavalda

Posted in Comédie française by ruedibaumann on Oktober 30, 2007

„Eine verrückte Wohngemeinschaft am Fuß de Eiffelturms. Vier Personen suchen ein Zuhause. Vier grundverschiedene Menschen – Camille (26), Philibert (36), Franck (34) und Paulette (83) – wagen einen Neubeginn. Mit Charme und Witz erzählt Anna Gavalda eine Liebesgeschichte, die an „Die fabelhafte Welt der Amelie“ erinnert. Ihr Roman beschreibt, sagt sie, den umgekehrten Domino-Effekt: wie einer den anderen aufrichtet und aus dem Schlamassel zieht.“(Klappentext)

Weil ich von Anna Gavaldas Erzählungen „Ich wünsche mir, dass irgendwo jemand auf mich wartet“ begeistert war, habe ich jetzt auch ihren Roman „Zusammen ist man weniger allein“ („Ensemble c’est tout“) gelesen und genossen. Ich mag den Erzählstil von Gavalda: viele Dialoge, witzig, direkt, „burschikos“. Wahrscheinlich muss man Frankreich mögen um auch die Bücher von Anna Gavalda zu mögen.

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. bettina said, on Oktober 30, 2007 at 6:20 pm

    Witzig, konnte diesem Buch kürzlich bei Stauffacher auch nicht widerstehen, hab es bis jetzt aber noch nicht gelesen, freue mich nun nach deiner Empfehlung aufs Lesevergnügen.Bei uns in Bern läuft zudem gerade die Verfilmung des Buches in den Kinos, die wäre sicher auch sehenswert.Liebe Gruess

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: