AUSWANDERERBLOG

Am (Nebel-) Meer

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Oktober 24, 2021

Naturnahe Landwirtschaft in Frankreich

Posted in Agrikultur, Bauernland, Politik by ruedibaumann on Oktober 23, 2021

Seit wir hier in Frankreich bauern (20 Jahre), haben in unserem Departement nicht weniger als 30 % der Bauern auf biologische Landwirtschaft umgestellt. Die Eichenwälder in der Region laden dazu ein, auch Schweine wieder im Freien zu halten.

Man muss schon gut hinschauen, dass man die schwarzen Porc de Gascogne in den Eichenwäldergehegen erkennt…

Aber auch im Feldbau tut sich einiges: Das Pflanzen von Baumreihen in die Ackerflächen wir gefördert und erhöht die Biodiversität! Obstbäume aller Art, Kastanienbäume, Nussbäume, Mandelbäume usw. werden in vielen Regionen die Ackerflächen bereichern

Schade, dass der Schweizer Bauernverband immer noch meint, die Zukunft liege in der Massentierhaltung!

Ortsplanung

Posted in Patrimoine et architectures, Uncategorized by ruedibaumann on Oktober 23, 2021

Die Gemeinde Traversères zählt rund 80 Einwohner* . Der Zonenplan zeigt, dass auch in Zukunft keine grosse Bautätigkeit vorgesehen ist. Man will, dass die schöne Kulturlandschaft intakt bleibt und nicht durch einzelne, weit herum sichtbare Bauten verunstaltet wird. http://www.traverseres.fr

Alles klar!

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Oktober 19, 2021

Fin de saison

Posted in Orchideen by ruedibaumann on Oktober 18, 2021

Fin de saison devant notre porte: Die letzten Orchideen des Jahres sind am Verblühen: Spirantes spiralis / Herbstwendelähre

Nur fliegen ist schöner…

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Oktober 16, 2021

Herbstwanderung(en) in der Gascogne

Posted in Patrimoine et architectures by ruedibaumann on Oktober 15, 2021

Kastanienbaum

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Oktober 12, 2021

Unsere Kastanienbäume vor dem Haus haben wegen einer chinesischen Miniermotte jedes Jahr (seit 2001) vorzeitig ihr Laubkleid verloren und waren damit als Schattenspender nicht mehr viel Wert. Das gleiche Phänomen haben wir übrigens bei allen Rosskastanien in ganz Europa beobachtet.

Hier ein Bild von ende September 2015:

Dieses Jahr hat sich die Situation grundlegend verändert, heute am 12. Oktober sind die Kastanienbäume noch stark „im Laub“! Die Frage stellt sich, hat das mit der Klimaveänderung zu tun (niederschlgreicher Sommer) oder damit, dass sich gegen die Miniermotte endlich natürliche Feinde entwickelt haben? Wie dem auch sei, der natürliche Schattenspender ist sehr willkommen!

Essen wie Gott in Frankreich…

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Oktober 9, 2021

Luzerne

Posted in Agrikultur, Bauernland by ruedibaumann on Oktober 6, 2021

Die Luzerne, auch Saat-Luzerne, Alfalfa, Schneckenklee oder Ewiger Klee, engl. lucerne oder alfalfa genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Schneckenklee in Unterfamilie Schmetterlingsblütler innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler. Sie ist auch eine Nutzpflanze.

Kurz: Luzerne ist eine erstaunliche Pflanze. Ihre Wurzeln können mehrere Meter ins Erdreich eindringen, was sie sehr resistent macht gegen Trockenheit. Ich setze sie auch ein, um Distelnester zu bekämpfen. Durch häufigen Schnitt werden die Disteln „ausgehungert“.

Vorher…

Nachher…

Meine Luzerne dient als Futterpflanze für die Winterfütterung von 600 Schafen.