AUSWANDERERBLOG

Grubbern

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on August 18, 2017

Ich versuche einzelne Distelnester mechanisch mit dem Grubber zu bekämpfen. Ob das wirkt?

IMG_8753.jpg

Tagged with:

Die Trauben hängen hoch…

Posted in Agrikultur, Uncategorized by ruedibaumann on August 16, 2017

…das heisst eigentlich tief, und darum müssen wir sie vor den lieben Vögelein schützen!

Sonst wird das nie was mit dem grand cru, cuvé garage!

IMG_8743 (1).jpg

 

Tagged with:

Kichererbsen ernten

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on August 15, 2017

7,5 Hektaren Bio-Kichererbsen (pois chiche) ernten. Warum heissen die Dinger eigentlich Kichererbsen?

IMG_8731.JPG

IMG_8735.JPG

IMG_8736.JPG

IMG_8734.JPG

Linke Politik

Posted in Politik by ruedibaumann on August 13, 2017

Jonas Lüscher in der NZZ:

Hat die Linke, der Sie nahestehen, nichts entgegenzusetzen?

Doch, eigentlich schon. Immer und immer wieder die Rede von der Solidarität, vom Glauben an die Möglichkeit einer gerechteren Welt. Das ist ein langer, mühsamer Weg, aber er hat uns auch schon weit gebracht. Beinahe alle Errungenschaften der letzten hundert Jahre sind klassische linke Anliegen, durchgesetzt gegen den Widerstand der Rechten: der Sozialstaat, die AHV, Minderheitenrechte, Frauenrechte, Bildungsreformen, eine aufgeklärte Sexualmoral. Aber Politik ist eben doch das Bohren dicker Bretter, und das gilt besonders für linke Politik.

Tagged with:

„Das achte Leben (für Brilka)“

Posted in Literatur by ruedibaumann on August 12, 2017

Nino Haratischwili , geboren 1983 in Tiblissi, Georgien hat einen Jahrhundertroman geschrieben: Die beiden Weltkriege, die russische Revolution, die Stasi-Ära, Glasnost und die Bürgerkriege in Georgien nach dem Verfall der Sowjetunion- all das spiegelt sich in einer monumentalen Familiensaga. Nicht weniger als 1300 Seiten stark, spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Unbedingt lesen!

Zeitreise-durch-das-rote-Jahrhundert

Ohne Titel.jpg

Tagged with:

Zu Besuch…

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on August 11, 2017

… auf „La Commanderie“, einem innovativen Biobetrieb im Tarn et Garonne

IMG_1814.JPG

Lis et Bruno sind vor 25 Jahren aus der Schweiz in den Südwesten ausgewandert…

IMG_1812-1.JPG

… betreiben Bio-Ackerbau auf hohem Ertragsniveau…

IMG_1806.JPG

IMG_1807-1.JPG

…  unter anderem dank ausgebautem Bewässerungssystem.

IMG_1793.JPG

Die Reinigung und Lagerung Getreide-, Soja- und Sonnenblumenerträge erfolgt alles auf dem Betrieb

IMG_1805.JPG

IMG_1819.JPG

Chapeau!

Tagged with:

Bauer mit Migrationshintergrund

Posted in Comédie française by ruedibaumann on August 10, 2017

Bauer mit Migrationshintergrund

Kolumne im heutigen Bieler Tagblatt

Ich stand mit meinem fünfeinhalb Tonnen schweren, 120 PS starken Massey-Ferguson Traktor vor einer Rotlichtampel mitten im Städtchen Auch. Es ging weder vorwärts noch rückwärts. Die Ampel hatte schon mehrmals von rot auf grün gewechselt, aber mein Traktor bewegte sich nicht. Keinen Zentimeter. Hinter mir hatte sich bereits eine lange Autoschlange gebildet, da an dieser engen Stelle bei regem Gegenverkehr an Überholen nicht zu denken ist. Ich kletterte vom hohen Traktor herunter und bat die wartenden, sich zunehmend nervenden Autofahrer, mir zu helfen den Koloss mit vereinten Kräften auf das schmale Trottoir zu schieben. Weil der Randstein zu hoch war, schafften wir es nicht. Es bleibe mir wohl nichts anderes übrig, als auf Polizei und Abschleppdienst zu warten, erklärte ich den ungläubig kopfschüttelnden Automobilisten. Weiter hinten in der wartenden Kolonne ging ein wütendes Hupkonzert los.

Zugegeben, es ist schwer verständlich, wenn ein Landwirtschaftstraktor mit laufendem Motor keine Bewegung mehr machen will. Ich konnte mir ja auch nicht erklären, weshalb mein Traktor in letzter Zeit nach einem kurzen Halt auf dem Feld plötzlich nicht mehr weiter fahren wollte. Aber inzwischen sind halt auch Landmaschinen mit Elektronik vollgestopft. Und die ist manchmal etwas störrisch. Genau deswegen hatte ich mich entschlossen, meinen MF in die 60 Kilometer weit entfernte Werkstatt zu bringen. Auf diesem Weg musste ich wohl oder übel unsere Provinzstadt durchqueren.

Das Hupkonzert wurde immer lauter, mein Traktor brummte, die Warnleuchte auf dem Dach drehte sich munter blinkend, und die umstehenden Leute fragten sich, warum dieser bärtige, nicht ganz akzentfrei sprechende alte Bauer nicht endlich weiter fuhr und den Weg frei gab.

Nach wiederholtem Versuch erbarmte sich die Elektronik meiner und beschloss, wieder zu funktionieren. Der Traktor setzte sich langsam in Bewegung, während die umstehenden Leute mit dem Zeigefinger an ihre Stirn tippten. Was will denn dieser doofe Bauer mit seinem Traktor in der Stadt, wenn er nicht einmal fahren kann?

Es hat dann auch in der Werkstatt noch einige Zeit gedauert, bis sie den Elektronikschaden beheben konnten, und auch das nur mit Hilfe eines Diagnosecomputers. Gekostet hat das Ersatzteil über 700 Euros. Aber seither läuft mein MF wieder wie ein Schweizer Uhrwerk. Ich habe dem jungen Landmaschinenmechaniker, der den geheimnissvollen Schaden ausfindig machte, eine grosse Schachtel Schweizer Pralinen gebracht.

Ruedi und Stephanie Baumann

IMG_1786.JPG

(Symbolbild)

 

Tagged with:

Hängende Köpfe

Posted in Bauernland by ruedibaumann on August 7, 2017

Vor zwei Wochen strahlten unsere Sonnenblumenfelder noch in schönster Blütenpracht. Jetzt lassen die Sonnenblumen schon die Köpfe hängen und bald sind sie nur noch schwarz…. Man möchte die Zeit aufhalten können!

IMG_8705.JPG

IMG_8702.JPG

IMG_8701.JPG

Tagged with:

Marché de Seissan

Posted in Comédie française, Uncategorized by ruedibaumann on August 5, 2017

Jeden Freitag-Vormittag machen wir unsere Einkäufe auf dem lokalen Markt in Seissan

FullSizeRender.jpg

Tagged with:

Jazz in Marciac

Posted in Comédie française by ruedibaumann on August 2, 2017
Tagged with: