AUSWANDERERBLOG

Wiener Nachtpfauenauge

Posted in Politik, Uncategorized by ruedibaumann on Mai 24, 2019
Österreich verfolgt uns bis in die französische Provinz:
Wien in allen Medien – Wiener an unserm Fenster
Das Wiener Nachtpfauenauge ist der grösste mitteleuropäische Schmetterling, braun ist er auch…., ob er auch in Ibiza vorkommt weiss ich nicht, zweifellos ein seltener Sommervogel…..
Wiener Nachtpfauenauge, Weibchen (Saturnia pyri)
https://de.wikipedia.org/wiki/Wiener_Nachtpfauenauge
IMG_6968
IMG_6970
Tagged with:

Heuverkauf

Posted in Agrikultur, Uncategorized by ruedibaumann on Mai 9, 2019

Endlich konnte ich mit drei Lastwagen mein Naturwiesenheu verkaufen, noch gerade rechtzeitig vor dem neuen Heuet…

IMG_1107

 

IMG_1112

Tagged with:

In der sibirischen Taiga

Posted in Literatur, Uncategorized by ruedibaumann on April 9, 2019

Der Debutroman der russischen Schriftstellerin und Filmemacherin Gusel Jachina „Suleika öffnet die Augen“ trifft mitten ins Herz, wie viele RezensentInnen schreiben https://www.perlentaucher.de

Die Autorin lehnt sich an die herzzerreissende Geschichte ihrer Grossmutter an, einer tatarischen Bäuerin. Es ist die Zeit um 1930, Stalin enteignet und entrechtet, um die Industrialisierung voranzutreiben, millionenfach die sogenannten Kulaken (selbstständige Bauern und Bäuerinnen) und verbannt sie in die sibirische Taiga.

Ein meisterhaftes Debüt, das in 31 Sprachen übersetzt wurde! Starke Frauen in dunklen Zeiten!

Gulag

Gulag, Lagerstandorte

Tagged with:

Feldulme

Posted in Bauernland, Uncategorized by ruedibaumann on April 8, 2019

Die Knospen in unseren Eichenwälder gehen immer mehr auf, einzelne Eichenbäume schimmern in der Sonne schon langsam zartgrün. Richtiggehend aufleuchten sieht man allerdings jetzt die wenigen Ulmen. Eine Wanderung in der Natur lässt einem in jedem Frühjahr nur demütig staunen, staunen, staunen!

 

IMG_1007

 

IMG_1008

 

Tagged with:

Bern – Biel 3 : 3

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on April 7, 2019

Von Suberg aus sind es vier S-Bahn Stationen gegen Norden bis nach Biel und in der Gegenrichtung ebenfalls 4 Stationen gegen Süden nach Bern. Biel und Bern duellieren sich im Halbfinal der Schweizer Eishockey Meisterschaft. Seit gestern Abend steht es 3 :3. Am nächsten Dienstag kommt es zu der sogenannten „Belle“, der entscheidenden Partie!

Klar, nachher steht noch der Final an gegen Zug, aber das ist Nebensache…

Suberg steht einmal mehr so quasi im Zentrum der schweizerischen Eishockey-Hochburgen und die Frage stellt sich immer dringender, ist man nun in Suberg für den SC Bern oder den EHC Biel…?

Eishockey war in Suberg schon früher sehr wichtig, der Hockey Club Suberg (HCS) beschäftigte uns in der Schulzeit in jeder freien Minute. Jeden Sonntag waren wir von Oktober bis März auf der offenen Kunsteisbahn in Biel. Im Dezember/Januar legten wir jeweils auf dem Schulhausplatz für die regionalen Dorfturniere selber eine Natureisbahn an (da waren die Winter noch richtig kalt….) auf welcher wir den SCB-Stars nacheiferten!

HCS

Unsere Hockey-Begeisterung ging so weit, dass wir im Sommer mit dem Velo nach Villard sur Ollon ins Wallis fuhren, um dort auf der Sommereisbahn ein Sommertraining zu absolvieren!

HCS 2

Eishockey ist im Kanton Bern zur Zeit hoch im Kurs, im Playoff der Schweizermeisterschaften waren neben Bern und Biel auch Langnau, Langenthal hat die B-Meisterschaft gewonnen und kann nur wegen fehlendem Stadion nicht in die oberste Profiliga aufsteigen und Lyss wurde eben Amateur-Schweizer Meister!

Die Eishockey-Begeisterung lebt weiter!

 

Tagged with:

Esther Fischer-Homberger

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on März 26, 2019

Esther Fischer Homberger

Ich war  zusammen mit Esther Fischer-Homberger ab 1986 Mitglied der Fraktion der Freien Liste (Grüne) im Bernischen Grossen Rat. Wir sind alle sehr traurig. RIP.

Amselnest

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on März 24, 2019

Während unserer Abwesenheit hat eine Amsel ihr Nest ausgerechnet im Lorbeerbusch neben der Eingangstüre gebaut. Dort legte sie jetzt täglich ein Ei und liess sich dabei von uns nicht stören, wenn wir ganz langsam und leise an ihr vorbei gingen. Bisher blieb sie auch selten lange im Nest, so dass wir nach jeder Eiablage schnell fotografieren konnten. Aber seit dem vierten Ei bleibt sie nun stundenlang sitzen. Wir wollen sie ja nicht unnötig stressen, benutzen wenn immer möglich den Hinterausgang und merken plötzlich, wie oft wir bei schönem Wetter schnell aus dem Haus laufen möchten…. Es heisst, dass die Brutzeit 14 Tage dauert und danach hocken die Jungvögel noch 15 Tage im Nest. Das gibt schwierige vier Wochen (Beitrag Stephanie)

 

Amselnest

 

IMG_6243

Striegeln, pflügen….

Posted in Agrikultur, Uncategorized by ruedibaumann on März 20, 2019

„Hatzenbichlern“ (nach dem oestereichischen Maschinenkonstrukteur)…

IMG_0967

… z’Acher fahre (auf berndeutsch)

IMG_0971

für mich eine Blueschtfahrt zwischen blühenden Schwarzdornhecken!

Tagged with:

Enkelkinder-Fahrzeugpark

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on März 11, 2019

IMG_0932

Tagged with:

Kunstmuseum Basel (Neubau)

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on März 8, 2019

IMG_0902

PHOTO-2019-03-06-19-55-42

Na ja…

Tagged with: