AUSWANDERERBLOG

Agriculture bio orchidophyle

Posted in Orchideen by ruedibaumann on April 19, 2018

Orchis simia, Orchis militaris, Orchis purpurea, Ophrys sphegodes, Ophrys lutea

Traktor Massey Ferguson 6270

Tagged with:

Au nord de la ferme

Posted in Orchideen by ruedibaumann on April 16, 2018

IMG_4779

Tagged with:

Prairie purpure

Posted in Orchideen by ruedibaumann on April 15, 2018

IMG_4748

Tagged with:

Orchideentour

Posted in Orchideen by ruedibaumann on April 10, 2018

IMG_4662

IMG_4663

IMG_4660

Tagged with:

Zum Zweiten und zum Dritten…

Posted in Orchideen by ruedibaumann on März 6, 2018

Ophrys marzuola

Posted in Orchideen, Politik by ruedibaumann on März 4, 2018

Stephanie hat heute die erste blühende Orchidee 2018 auf unseren Feldern entdeckt!

Weg escargot

Ein Grund zum feiern sind auch die Abstimmungsergebnisse in der Schweiz und im Kanton Bern: Nein zu No Billag, Nein zur Lehrplaninitiative, Ja zum Tram in Bern!

Endlich sind wir mal Abstimmungsieger auf der ganzen Linie! Ich glaube das waren wir noch nie und schon fragen wir uns, ob wir etwas falsch gemacht haben..  😉

Und im Kanton Schwyz und im Kanton Freiburg werden Transparenzinitiative der Juso angenommen, bravo!

Tagged with:

Der Herbst steht vor der Türe

Posted in Orchideen by ruedibaumann on September 26, 2017

Herbst-Wendelähre.jpg

La spiranthe d’automne (Spiranthes spiralis), die letzte Orchidee der Saison, hat die Trockenheit der letzten Monate nur schlecht vertragen. Statt zu Hunderten blüht sie dieses Jahr nur vereinzelt ums Haus herum und in den Wiesen.

Spiranthes spiralis 2.jpeg

Spiranthes spiralis.jpg

Tagged with:

L’Orchidée de Traversères

Posted in Orchideen by ruedibaumann on Juni 1, 2017

Kolumne im heutigen Bieler Tagblatt: L’Orchidée de Traversères

Die Ackerböden in der Gascogne sind hart, kalk- und tonreich. Manchmal auch flachgründig und steinig. Agronomisch gesehen keine Gunstlagen für Spitzenerträge, allerdings dank viel Sonne bei genügend Niederschlägen oder Bewässerung geeignet für Getreide, Körnermais, Soja, Ackerbohnen, Sonnenblumen, Kichererbsen, Luzerne…

Wir produzieren nach den Vorschriften des biologischen Landbaus ohne Hilfsstoffe und ohne Handelsdünger. Die Naturwiesen auf den kargen Hügeln sind artenreich und lassen Biodiversitätsfanatiker jubeln: Margeriten, Gladiolen, Wiesen-Lein, Sommerwurz, schopfige Bisamhyazinthen, Klappertopf, Kugelblumen und – wilde Orchideen, so weit das Auge reicht.

Orchideenwiesen, wie man sie in der Schweiz nur noch vereinzelt auf Alpweiden findet, sind inzwischen zu unserem Markenzeichen geworden: Nicht weniger als achtundzwanzig verschiedene Arten wachsen und blühen im Laufe des Jahres auf unseren Feldern. Dabei hat alles so harmlos angefangen:

Die Bäuerin hat mithilfe eines Pflanzenbestimmungsbuches mehr und mehr Orchideen gefunden, und den Bauern darauf aufmerksam gemacht, dass Heu nicht mehr früh geschnitten werden darf, und dass um seltene Exemplare herum mit dem Traktor ein grosser Bogen gemacht werden muss! Die Bäuerin entdeckte sogar eine besonders schöne Orchidee, welche in keinem Buch zu finden war. Experten haben die Entdeckung als eine in der Literatur noch nicht bekannte Hybridpflanze bezeichnet und empfohlen, eine Beschreibung dieser Orchidee in der einschlägigen wissenschaftlichen Fachliteratur zu publizieren, was inzwischen erfolgte, so dass die neu benamste Blume in die internationale Pflanzenliste aufgenommen werden konnte. Ein Bild der Orchidée de Traversères schmückt jetzt sowohl das Ratszimmer unserer kleinen Wohngemeinde wie auch deren Homepage.

Dutzende interessierte Orchideenliebhaber aus ganz Frankreich und der Schweiz tummeln sich jedes Jahr mit ihren grossen Fotoapparaten auf unseren Wiesen, um die Blumenpracht in Bildern festzuhalten. Wer die Wunderorchidee von zu Hause aus im Bild sehen will, muss auf unserem auswandererblog.ch im Kapitel Orchideen halt ein wenig suchen.

Dieses Jahr hat allerdings die lang anhaltende Trockenheit und ein Spätfrost den Orchideen stark zugesetzt. Alle sieben bisher gefundenen Exemplare der Orchidée de Traversères sind bereits im Blattstadium verkümmert und wollen nicht blühen. Die Suche geht jedoch weiter. Vielleicht findet sich irgendwo an einem schattigen Plätzchen doch noch ein einzelnes Pflänzchen.

Stephanie und Ruedi Baumann

Alle 30 Orchideen 50 x 70.jpg

Bocksriemenzunge (was für ein Name!)

Posted in Orchideen by ruedibaumann on Mai 25, 2017

Erstaunlich, was trotz Trockenheit doch noch zu blühen beginnt in unsern Wiesen: Bocksriemenzunge und Mücken-Händelwurz
(Himantoglossum hircinum und Gymnadenia conopsea)

IMG_3708.jpg

IMG_3714.jpg

Tagged with:

Devant notre porte…

Posted in Orchideen by ruedibaumann on Mai 20, 2017

Dieses Jahr belagern die schönsten Orchideen unsere Liegestühle. In den Wiesen aber sieht es nicht so gut aus. Die Blüten haben schwer gelitten unter zweimal Hagel, Frost und anschliessender Trockenheit.

IMG_3655.jpg

IMG_3652.jpg

Es muss nicht immer Rasen sein…

Tagged with: