AUSWANDERERBLOG

Gastronomie Stephanie…

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Oktober 4, 2008

aus dem eigenen Garten auf unserem Teller (im Uhrzeigersinn):
Zucchini und Rübli bedeckt mit Sellerielaub,
Kohlrabi umrahmt von Rosmarinzweig und Cherrytomätli,
Truthahn (=gekauft) auf Zwiebelbeet,
Sellerie, Peperoni und Kartoffel.
Und dass alle Gemüse so gediegen klein sind, heisst nicht, dass wir jetzt den Stern-, Kochmützen- und Punkte-dotierten teuren Restaurants nacheifern würden – nein, es liegt nur daran, dass in den letzten trockenen Wochen alles so unheimlich langsam gewachsen ist. Erstaunlicherweise blieb das Gemüse trotzdem zart….

Im Garten hat es zurzeit ausserdem noch: Auberginen, Krautstiele, Kürbisse, Lauch, Physalis, Feigen, Spinat, Tomaten (grosse), Topinambur und Radisli. Und jede Menge Endiviensalat, von dem wir wohl bis April essen werden, falls Hasen und Rehe uns nicht helfen wollen.