AUSWANDERERBLOG

Brombeeren so weit das Auge reicht

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on August 31, 2008

Die Brombeeren (ronce) sind in unseren Äckern ein hartnäckiges und lästiges Unkraut. Bisher sind jedenfalls alle meine biologischen Bekämpfungsmethoden mehr oder weniger fehlgeschlagen. Die Wurzeln sitzen tief und schlagen immer wieder aus. Vielleicht weiss jemand aus meinem Leserkreis, wie man Brombeeren im Acker- und Feldbau grossflächig und ohne Herbizide erfolgreich zu Leibe rückt?

Ganz anders werten wir natürlich die vielen Brombeerstauden in unseren Hecken. Hier ist zur Zeit reiche Ernte angesagt! Wir könnten Tag und Nacht ablesen, einmachen und einfrieren, und würden doch nur einen kleinen Teil der Früchte ernten.

Die Natur ist stark und verschwenderisch!

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. helen said, on August 31, 2008 at 4:42 pm

    Ja, ich kenne die „Brombeerplage“ in den Aeckern vom Allier her..kenne aber auch die wunderbar grossen und süssen Früchte der wuchernden Stauden in den Hecken. Aber mehrere Versuche diese Sorte bei uns im Luzerner Hinterland an zu siedeln haben leider keinen Erfolg gezeitigt!Schade, eine Mischung mit unseren eher mickrigen Waldbrombeeren wäre schön!Schade! Mit Vertilgungsmitteln habe ich keine Erfahrung, habe aber tagelang Wurzeln und Ausläufer von Hand ausgerissen. Mühsam,mühsam!!Liebe Grüsse in die Gascogne.Helen

    Liken

  2. Peter said, on September 10, 2008 at 2:45 am

    Ja die Brombeeren…Wenn sie kleinflächig auftreten, würde ich auch ausgraben und ein paar Jahre lang die Triebe ausreissen.Wenn es grossflächig ist, würde ich das Feld ein Jahr lang jede zweite Woche oder so grubbern. In dem Jahr würde ich auch noch einiges Anderes tun, um den Boden zu verbessern. Dann wären im 10-Jahres-Schnitt die Verluste des einen Jahres wieder ausgeglichen…

    Liken

  3. Peter said, on September 10, 2008 at 2:48 am

    Ach Übrigens:Früher hab ich die Brombeeren als die „Weinbeeren des armen Mannes“ bezeichnet.Sie sind soo schön süss und niemand schimpft, wenn man sie isst…

    Liken

  4. RB said, on September 11, 2008 at 3:52 pm

    Danke für die guten Tips, ich werde es versuchen mit dem grubbern…

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: