AUSWANDERERBLOG

Immer noch am holzen

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Februar 23, 2012

Schönes Wetter, schöne Arbeit!

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. Koni Kreis said, on Februar 23, 2012 at 10:30 pm

    Warum trimmen und fräsen Sie denn die Waldränder nicht so zurück, wie es die Franzosen mit ihren Hecken an den Strassen tun? Das wäre doch viel einfacher bei den vielen Waldrändern, die ich da auf den Bildern sehe.Oder? Belehren Sie mich!Koni Kreis

    Gefällt mir

  2. RB said, on Februar 24, 2012 at 10:04 am

    @Koni KreisJa, wir haben mindestens 9 km Hecken und Waldränder zu pflegen, und dazu brauchen wir auch Maschinen (Broyeur, Débroussailleuse).Die sog. Schlegelhäcksler hinterlassen namentlich bei gröberen Ästen ein wüstes Bild, so dass ich von Fall zu Fall die Handarbeit mit der Motorsäge vorziehe. Dagegen ist bei Dornenhecken das Hantieren mit Baumschere, Axt und Säge eher mühsam…

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: