AUSWANDERERBLOG

Jura-Konflikt

Posted in Politik by ruedibaumann on Februar 26, 2012

In den siebziger Jahren war ich kantonal bernischer Beamter. Der Jura Konflikt erreichte damals seinen Höhepunkt. Man war für oder gegen die Separatisten „im Jura hinger“ (die grosse Mehrheit der Beamtenschaft war klar gegen die Abspaltung des Kantons Jura).
Ich selber hatte für die Idee eines neuen Kantons und für deren Exponenten immer sehr viel Sympathien. Die bürgerlich dominierte Regierung des Kantons Bern war natürlich für die integrale Erhaltung des grossen Kantons Bern und gegen jegliche Abspaltung und Separatismustendenzen und hat damit zu der emotionalen Debatte und den Auseinandersetzungen selber viel beigetragen.
1978 wurde der Kanton Jura Wirklichkeit und die Gütertrennung zwischen den beiden Kantonen hat mich damals als 1. Sekretär der Bernischen Landwirtschaftsdirektion während den folgenden vier Jahre stark beschäftigt. Es galt das landwirtschaftliche Bildungs- und Beratungswesen, das Meliorationswesen, die landwirtschaftlichen Organisationen usw. neu zu ordnen. Trennung statt Zusammenarbeit stand im Vordergrund. Der Jurakonflikt schwelte weiter, bis heute.

Gestern habe ich in der Samstagsrundschau auf Radio DRS1 dem bernischen Regierungspräsidenten Bernhard Pulver zugehört, wie er sich die nun vorgesehen Lösung des Jura Konflikt vorstellt (Bernhard Pulver, grüner Regierungsrat). Ich kann nur sagen: Chapeau! Die rotgrün dominierte Berner Regierung sieht die Sache sehr viel nüchterner und sachlicher als das vor 30 bis 40 Jahren der Fall war. Gute Voraussetzungen um in einem demokratischen Abstimmungsverfahren den Jurakonflikt wirklich zu lösen!