AUSWANDERERBLOG

Monsanto bringt die Bauern in totale Abhängikeit

Posted in Politik by ruedibaumann on Mai 29, 2007

Der Chemiemulti Monsanto ist inzwischen der grösste Saatgutproduzent der Erde. Durch seine unzimperliche Verbreitung gentechnisch veränderter Organismen (GVO = OGM) und seine agressive Patentpolitik bringt er Landwirte auf der ganzen Erde unter seine Fittiche. Monsanto lässt pflanzliche und tierische Gensequenzen patentieren, um dann bei den Produzenten Lizenzgebühren einzufordern! Damit geraten die Bauern weltweit in eine gefährliche Abhängikeit einiger weniger Chemie- und Saatgutmultis.
In Frankreich wurde in diesem Frühjahr erstmals der grossflächige Anbau des GVE-Mais Monsanto 810 zugelassen. Man spricht von 30 000 Hektaren! Der Mais Mons 810 ist resistent gegen das Herbizid Roundup und hat die Fähigkeit, den Schädling Maiszünsler zu töten. Es versteht sich von selbst, dass Saatgut und Herbizid nur von Monsanto bezogen werden können (Patentgebühren) und selbstverständlich nicht selber vermehrt werden dürfen….
Wie das kandische Fernsehen im beiliegenden Film zeigt, will Monsanto auch die tierische Produktion durch seine Patente kontrollieren. So dürften bald auch einmal Schweine nicht mehr den Bauern, sondern der Firma gehören, die eine entsprechende Gensequenz patentieren liess…. Erschreckende Pespektiven wie der beiliegende Film „Brevet pour le porc“ eindrücklich beweist!

Uebrigens: das ist gerade mein 365 Blogbeitrag und inzwischen haben 158 225 Besucher den Auswandererblog besucht, rund 800 pro Tag in diesem Monat!

Eigentlich habe ich mir vorgenommen, nur während eines Jahres diesen Blog tagebuchartig zu führen. Am 7. Juni 2007 ist das Jahr um….

Das war der erste Beitrag am 7. Juni 2006!