AUSWANDERERBLOG

Tomatendieb

Posted in Von Tag zu Tag by ruedibaumann on August 29, 2013

Seit Tagen nascht jemand von unsern schmackhaftesten Tomätli. Ausgerechnet vom einzigen Tomatenstock, den wir auf dem ProSpecieRara-Markt auf dem Schloss Wildegg gekauft und sorgfältig nach Frankreich transportiert haben.

Einzelne Früchtlein finden wir manchmal neben dem Stock…

… oder Reste davon auf einem Fressplatz zwischen den Bohnenstauden

Wir hatten schon Igel, Mäuse und Schnecken verdächtigt. Aber heute früh flüchtete ein Eichhörnchen aus dem Garten auf die nächste Eiche (wollte sich aber nicht fotografieren lassen)

Fressen Eichhörnchen neben Eicheln und Nüssen auch Tomaten?

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Martin said, on August 29, 2013 at 11:15 pm

    Solche Fragen sind ja immer wieder schwer zu beantworten.Die meisten ‚Schädlinge‘ vertilgen das degenerierte, schwächliche, kaum aus eigener Kraft überlebensfähige.Traurig für die Menschen, die eben dieses gern selbst verspeisen würden – so wie ich den Kohl, der leider keine Chance gegen das Bisam hat …Gruß von ennet des HügelsMartin

    Liken

  2. Stephanie said, on August 30, 2013 at 10:35 am

    Martin, ich meld mich dann, wenn es im Herbst/Winter bei uns choux de bruxelles gibt. Bis jetzt gedeihen deine Setzlinge hier noch wunderbar….

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: