AUSWANDERERBLOG

Liebe Bernerinnen und Berner

Posted in Politik by ruedibaumann on Januar 25, 2011

Endlich haben wir die Gelegenheit, die BKW-Oberen aus ihren immer gleichen Träumen zu reissen, ein noch grösseres Atomkraftwerk und ein noch grösseres Zwischenlager für radioaktive Abfälle in Mühleberg zu bauen!
Das gilt insbesondere für die einzelnen Verwaltungsräte der BKW (des Brot ich ess‘ des Lied ich sing!). Hier nur ein Hinweis aus der Leserbriefspalte:

„Einmal mehr bin ich als Bauer schwer enttäuscht von der Landwirtschaftlichen Organisation Bern und angrenzende Gebiete (LOBAG). Deren Präsident Walter Balmer wirbt mit teuren Inseraten für ein neues AKW in Mühleberg. Scheinbar ist es der LOBAG noch nicht aufgefallen dass bereits viele Landwirte in die erneuerbaren Energien investiert haben oder dies noch vorhaben. Mit Holz, Mist und Dachflächen haben die Bauern beste Voraussetzungen, um am Energiemarkt Geld zu verdienen. Die AKW-Betreiber sind auf diesem Markt die trügerische Billigkonkurrenz. Der Einsatz der LOBAG für die Atom-Industrie ist also ein Kampf gegen die Bauern! Ganz zu schweigen von den Auswirkungen, die das geplante Lager von hochradioaktivem Abfall in Mühleberg auf die Produktvermarktung hätte. Aus einer Region, die in der ganzen Schweiz als Atommüllstandort bekannt ist, lässt sich Gemüse schlecht verkaufen. Darum ist es wichtig, als Berner Bauer am 13. Februar ein Nein in die Urne zu legen.
Kilian Baumann
Suberg BE“

Mühleberg Nein am 13. Februar!

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. mattebuur said, on Januar 25, 2011 at 11:45 am

    Lieber Kilian,zahlst Du der Lobag etwa noch Beiträge?Es gibt ja im Kanton Bern eine gewichtige Persönlichkeit in der landwirtschaftlichen Bildung.Ihr Vater war Pächter einer Liegenschaft der PENSIONSKASSE der BKW.Mal eine Pensionskasse, die Ihr Geld nicht in die Börse oder gar in AKWs investiert, sondern in bleibende Werte – wie SVP-Grossräte.Was weiter eigentlich no, Dihr donnersch Stürmicheibe.Das Parteiprogramm der BGB war doch kurz zusammen gefasst:Rächt hesch – aber schwiege sötsch

    Gefällt mir

  2. Kilian said, on Januar 25, 2011 at 6:25 pm

    Nein den LOBAG Beitrag habe ich noch nie bezahlt. Erhalte aber immer noch jedes Jahr eine Rechnung und danach eine Zahlungserinnerung…

    Gefällt mir

  3. Henry said, on Februar 6, 2011 at 5:39 pm

    DIe Grünen lehnen neben den AKW s ja auch Kleinwasserkraftwerke, Staumauererhöhung an der Grimsel und Winkraft ab. Jetzt sollen sie mal erklären, wie sie die 60% Strom aus der Kernenergie im Kanton Bern ersetzen wollen. Das können sie leider nicht. Die gute Frau Egger hat Angst vor der Kernenergie aber sie hat 30 Jahre gut damit gelebt. Angst sollte sie vor dem Autoverkehr haben den hier gab es doch wesentlich mehr Tote als aus der Kernenergie. Veraltet soll die Technologie sein hat sie auch bemängelt. Weshalb stellt China 40 neue AKWs auf? Nein da verlasse ich mich doch lieber auf das Urteil von Ingenieuren und Physiker als auf die Juristin Egger die wahrscheinlich nicht mal den Unterschied zwischen kinetischer und potentieller Energie kennt. Da Träumen sie auch noch von Elektroautos und anderen Energiefresser Projekte.Gute Nacht Kanton BernHenry

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: