AUSWANDERERBLOG

Atomunfall

Posted in Comédie française by ruedibaumann on Juli 10, 2008

Das französische Rhonetal ist vollgestopft mit Atomkraftwerken. Sie haben die riesigen Kühltürme, oft verziert mit niedlichen Kindergesichtern, sicher auch schon gesehen. Frankreich ist und bleibt ein Atomstaat, auch wenn die Bemühungen zur Förderung von alternativen Energieformen unverkennbar sind. Einen ernstzunehmenden Widerstand gegen die zahlreichen Atomkraftwerke hat es hierzulande offenbar nie gegeben. Nur so ist es zu erklären, wie gelassen die französische Öffentlichkeit auf den Atomunfall im Kernkraftwerk Tricastin reagiert. Erst ganze 15 Stunden nach dem Austreten von radioaktiver Flüssigkeit wurde die Öffentlichkeit informiert und die Badenden angewiesen, den radioaktiv verseuchten See zu verlassen und das Wasser der Umgebung nicht mehr zu trinken…
Das ist alles nicht sehr vertrauenerweckend und gibt jenen recht, die behaupten, dass Kontrollierte und Kontrolleure unter einer Decke stecken würden!
Ich hoffe nur, dass das in der Schweiz besser ist, auch wenn es nicht sehr viel weiterhilft. Übrigens: ich habe gehört, dass bei Revisionsarbeiten in schweizerischen Atomkraftwerken einzelne Arbeiter einem stark erhöhten Strahlenrisiko ausgesetzt würden! Ist das wahr?