AUSWANDERERBLOG

Bäume und Landschaften

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Mai 31, 2008

Gestern abend hat die Naturschutzorganisation Arbre & Paysage zu einem interessanten Informations- und Diskussionsabend eingeladen. Die wichtige Funktion der Feldbäume, Hecken und Naturelemente in der Kulturlandschaft im Zusammenhang mit der Biodiversität wurde anhand verschiedener neuer Studien und Feldaufnahmen instruktiv erläutert. Jean Pierre Sarthou (INRA-ENSAT) und Bruno Sirven erläuterten dem zahlreichen Publikum die überragende Bedeutung der Biodiversität für die Landwirtschaft.
Haben sie gewusst, dass auf einem einzigen Feldbaum 250 Tierarten leben?

Verglichen mit anderen Regionen Frankreichs (oder der Schweiz) ist die naturräumliche Gestaltung der Kultur-Landschaft im Gers immer noch hervorragend. Allein auf unserem Betrieb haben wir 5 km Hecken mit Krautsaum, 3 km Bachläufe, 20 ha artenreiche Orchideenwiesen, 10 ha Landes, 80 Eichen mit über 40 cm Stammdurchmesser, drei Wassertümpel und 28 seltene Orchideenarten….

Paysage du Gers

Paysage du Gers

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. Adaina said, on Juni 3, 2008 at 4:23 pm

    ……und viel, viel Platz!!! Ich erinnere mich durch „la France profonde“ gefahren zu sein, kilometerlang mit wunderbarstem Krautsaum – blühend – beidseitig der Strasse……. wie im Privatpark!!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: