AUSWANDERERBLOG

Maria-Magdalena

Posted in Bauernland by ruedibaumann on Mai 5, 2007

„Mein Grossvater verkehrte regelmässig mit den Notablen der grossen Nachbargemeinde. Den Kegelabend mit dem Notar, dem reichen Metzger und dem Wirt liess er nie aus. Er war auch der einzige an unserem grossen Familientisch, der jeden Tag zum Essen ein Glas Rotwein trank. Wahrscheinlich lebte er immer ein wenig über seine Verhältnisse. Der Hof war denn auch ziemlich verschuldet und der bauliche Zustand der Gebäude verschlechterte sich im Laufe der Jahr und Jahrzehnte zusehends……“
Das und noch viel mehr steht in meiner Autobiographie „Bauernland, Mein Leben“.

Maria Magdalena, meine Urgrossmutter, 1864- 1918

Maria Magdalena, 1864-1918, meine Urgrossmutter mütterlicherseits

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: