AUSWANDERERBLOG

Subventionen!

Posted in Bauernland by ruedibaumann on September 22, 2012

Endlich kann man in Europa mit einem Klick sehen, wer wieviel Direktzahlungen erhält farmsubsidy.org
Halt, natürlich nicht in ganz Europa, nur in der EU nicht aber in der Schweiz!

Um es vorwegzunehmen, meine jährliche EU-Direktzahlung beträgt 12’882 € oder rund 140 €/ha. (Sie können es gerne nachprüfen!).

Für ganz Frankreich zahlt die EU jährlich 9,94 Mia € oder 18’800 € pro Landwirtschaftsbetrieb.
Endlich wird auch transparent, wer in den einzelnen Ländern die höchsten Subventionsempfänger sind.

Die EU leistet jährlich rund 60 Mia € zur Erhaltung der Landwirtschaft, das sind im Schnitt rund 300 € pro Hektare.

Ich habe mich schon vor 20 Jahren im eidgenössischen Parlament für diese Subventionstransparenz eingesetzt. Leider ohne Erfolg. In der gegenwärtigen Reform der schweizer Agrarpolitik ist die Offenlegung der Direktzahlungen einmal mehr kein Thema. Leider!
Demokratie braucht Transparenz!
Auf der Seite gibt es auch einen Transparenzindex für die einzelnen Staaten!

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hansurs said, on September 22, 2012 at 10:56 am

    Es gibt auch in der SChweiz volle Transparenz.Jedermann kann die Verordnung herunterladen und sieht, wieviel DZ pro Fläche oder Tier etc ausbezahlt wird.Also ein Sturm im Wasserglas.Die hier geforderte Transparenz ist in der Schweiz gar kein politisches Thema, weder von links noch von rechts. Allgemein herrscht nämlich Einsicht, dass die Direktzahlungen für die Gemeinw. Leistungen ok sind.

    Liken

  2. RB said, on September 22, 2012 at 11:09 am

    @Hansurshahahaha….Mit Verlaub das ist nun völliger Blödsinn was Sie hier schreiben. Die grossen Subventionsempfänger in der Schweiz werden weiterhin erfolgreich eine Offenlegung verhindern. Bei der TV-Arena über Landwirtschaft gestern Abend wären schon ein paar Hunderttausend an Subventionen zusammengekommen. Jammern ja, aber von Transparenz keine Spur!

    Liken

  3. Hanurs said, on September 22, 2012 at 3:37 pm

    ES ist einfach unbestreitbar, dass niemand in der schweiz, eine derartige Transparenz fordert.Nicht einmal die Grüne Partei. Offenbar haben Sie ihre politische Niederlage auch nach 20 Jahren nicht verdaut….

    Liken

  4. Marcel Wiedmer said, on Juli 1, 2015 at 9:40 am

    Wir möchten in Frankreich eine Existenz aufbauen. Nicht auf dem Buckel von Brüssel, aber wir sind froh um jeden ‚Zustupf‘. Wir werden ca. 40-50 Hektaren bewirtschaften und züchten. BIO Gemüse wäre toll, müsste ich jedoch abklären ob dies möglich ist. Weiss jemand, ob wir Subventionen erhalten und wenn ja, für was wir Subventionen erhalten. Danke Euch!

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: