AUSWANDERERBLOG

Dünger!

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Mai 11, 2008

Mit genügend Wasser und Dünger lasse sich hier alles produzieren, sagen meine Bauernkollgen. Richtig, nur mit dem Dünger ist es auch so eine Sache: er ist in den letzten Jahren auch etwa dreimal teuer geworden. Nehmen wir den für die weltweite landwirtschaftliche Praxis wichtigsten Pflanzennährstoff, den chemischen Stickstoffdünger (N): er lässt sich synthetisch herstellen, allerdings nur mit riesigem Energieaufwand.
Stickstoff wäre auch in den guten alten organischen Hofdünger (Mist, Gülle) enthalten. Allerdings in einem vergleichbar so kleinen Prozentsatz, so dass der Einsatz in landwirtschaftlichen Grossbetrieben schon aus transporttechnischen Gründen kaum mehr in Frage kommt.
Bleiben noch die sogenannten Gründünger, Pflanzen die die Fähigkeit haben, mittels Knöllchenbakterien den Luftstickstoff zu nutzen und ihn teilweise der nachfolgenden Kultur zu überlassen.
Wir versuchen das mit mehr oder weniger Erfolg in unserer Fruchtfolge: nach Getreide oder Sonnenblumen bauen wir jeweils eine stickstoffspeichernde Leguminose an. Bei uns sind das die Féveroles-Bohnen oder die Luzerne als Futterpflanze.

Die Düngerversorgung der Böden ist so natürlich viel bescheidener als bei der üblichen chemischen Düngung und entsprechen bleiben die Erträge unterdurchschnittlich. Dafür tragen wir aber auch nicht zu der grassierenden Nitratverschmutzung der Gewässer bei und erhalten die Biodiversität.

Damit lasse sich aber die wachsende Weltbevölkerung nicht ernähren, sagt der amerikanische Nobelpreisträger Norman Borlaug: „Without chemical fertilizer, forget it. The game is over!“

Was meinen Sie?

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. bugsierer said, on Mai 11, 2008 at 6:07 pm

    für mich als laie ist das nicht zu beurteilen. ich habe in den letzten wochen viel gelesen darüber und gelernt, dass die ernährung der weltbevölkerung und die gegenwärtigen turbulenzen eine hochkomplexe sache sind. und dass wohl nur ein radikales weltweites umdenken helfen würde. jedenfalls finde ich die gegenwärtige krisenlage mit finanzkrise, energiekrise und nahrungsmittelkrise eine selten explosive mischung. ich ahne nichts gutes.

    Gefällt mir

  2. Menschin von Nisam said, on Mai 12, 2008 at 12:04 am

    Landbedarf zur Produktion von einem Kilo (inkl. Futtermittel):Rind mit Kraftfutter..323 m2Rind von der Weide….269 m2Fisch……………..207 m2Schwein…………….55 m2Masthühner………….53 m2Eier……………….44 m2Reis……………….17 m2Teigwaren…………..17 m2Brot……………….16 m2Gemüse/Kartoffeln…….6 m2Diese Tabelle sagt alles – mit rein pflanzlicher, sprich veganer Ernährung könnten alle Menschen ausreichend und erst noch gesünder ernährt werden!

    Gefällt mir

  3. RB said, on Mai 12, 2008 at 6:28 pm

    @Menschin von NisamNatürlich haben Sie recht, wir sollten weniger oder kein Fleisch essen. Aber wie sage ich das den Leuten….? Hut ab vor allen Vegetariern!Wie wärs, wenn wir als ersten Schritt uns auf Fleisch beschränken würde, das von Tieren stammt, die nur für den Menschen ungeniessbare Pflanzen fressen (z. Bsp. Weidefleisch)….Es gibt viel zu tun..RB

    Gefällt mir

  4. Adaina said, on Mai 14, 2008 at 1:39 pm

    So ein Stuss – anstatt die Böden mit Chemie noch mehr zu vergiften und definitiv unfruchtbar zu machen und die Erosion zu fördern ist es angebracht die Qualität zu steigern!! Und das wird nun mal nur erreicht mit Bio-Anbau…… am erfolgreichsten mit bio-dynamischer Methode. Viele Projekte in aller Welt haben dies bestätigt. Z.B. in Brasilien, wo ausgelaugter Boden nach einigen Jahren wieder Supererträge liefert. Natürlich mussten sich die Dorfbewohner vorher intensiv darum kümmern, bearbeiten, Präparate geben usw. Die Interessen der Agrochemie, Monsanto etc. sind daran natürlich nicht interessiert, wo kämen wir da hin, ganz ohne Gift???Liebe Baumanns, weiter so, nicht beirren lassen, meine Unterstützung haben Sie in jedem Fall. Liebe Grüsse aus der sommerlichen Schweiz, A. KleinPS: Was heisst denn schon Nobelpreisträger???

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: