AUSWANDERERBLOG

Politique agricole commune (PAC)

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Februar 24, 2009

Der salon d’agriculture in Paris bietet jeweils Gelegenheit, für den président de la république, etwas zur Landwirtschaft und über le monde paysan zu sagen. Gestern wurde angekündigt, dass ab 30. April (endlich) der Forderung der EU entsprochen wird und die einzelbetrieblichen landwirtschaftlichen Direktzahlungen publiziert werden. Auf www.telepac.gouv.fr werden künftig die Landwirtschaftssubventionen offengelegt.
Man weiss schon heute, dass 56% der Zahlungen an die 20% der gutsituierten Grossbetriebe gehen, die grossmehrheitlich nördlich der Loire angesiedelt sind.
5300 der insgesamt 390 000 Betriebsleiter in Frankreich erhalten jährliche PAC-Zahlungen von mehr als 100’000 Euros! 37 grosse Gentelmenfarmer schliesslich bekommen jährlich je mehr als 300’000 Euros!
Kein Wunder, dass sich die Regierung gezwungen sieht, die Direktzahlungen etwas auszugleichen. Grosse Getreidebauern sollen etwas weniger, die éléveurs etwas mehr erhalten.

Übrigens: in der Schweiz werden die Daten über die einzelbetrieblichen Direktzahlungen gehütet wie das Bankgeheimnis! Weil nicht wenige Grossbauern selber im Parlament sitzen, wurde die Veröffentlichung immer wieder abgelehnt! Offensichtlich hat man da einiges zu verbergen….