AUSWANDERERBLOG

Weitwanderer

Posted in Von Tag zu Tag by ruedibaumann on Dezember 16, 2008

Hans Marthaler ist ein Studienkollge, er hat uns letzten Sommer per Velo in der Gascogne besucht. Esther und Hans Marthaler waren in jungen Jahren als Entwicklungshelfer in Ruanda tätig, danach war Hans Beamter beim Bundesamt für Landwirtschaft und schliesslich haben sie in Kanada in der Gegend von Toronto eine Farm bewirtschaftet.
Jetzt ist Hans pensioniert und widmet sich seiner wahren Leidenschaft: Weitwandern!
Er hat bereits in Kanada und in den USA wochenlange Wanderungen unternommen. In Europa läuft er beispielsweise von Bern nach Stuttgard oder nach Paris. Er ist wochenlang auf einsamen Pfaden in den Pyrenäen oder mit Langlaufskis im Jura unterwegs.
Jetzt kann man einige seiner Weitwanderungen auf spektakulären Bildern auf seiner Homepage ansehen (www.fernwege)

Hans Marthaler schreibt:
„Auf Fernwegen zurück zur Langsamkeit. Auf Flugreisen habe ich ein Unbehagen. Es ist wie wenn die Seele dem Körper hinten nach eilen würde und nicht mehr Schritt halten kann. Laufen ist ein Mittel um «zurück zur Langsamkeit» zu finden. Das Tempo ist Nebensache, mit gemächlichen drei Kilometern pro Stunde können täglich 20 bis 30 Kilometer zurückgelegt werden. In unserer hektischen Zeit ist das Laufen ein Privileg. Durch seine verlangsamende und beruhigende Wirkung finde ich zurück zum menschlichen Mass. Laufen ist Meditation.“

Ob Aus-, Stadt-, oder Weitwanderer, vernetzt sind sie alle….