AUSWANDERERBLOG

Kugellager

Posted in Comédie française by ruedibaumann on September 6, 2008

Die Französische Erde lässt nicht nur Blumen blühen und Getreide wachsen, sie lässt sich auch zu Kunstwerken verarbeiten. Les terreforts sont des „terres fortes, lourdes, argileuses et difficiles à travailler“. Die Erde hier wird auch „terre amoureuse“ genannt, wahrscheinlich weil sie in nassem Zustand so klebrig (anhänglich) ist…
Die Böden sind kalkreich, wasserspeichernd, gut geeignet für den Getreideanbau. Die Trockenheit erzeugt tiefe Spälte im Boden und hilft mit, die Erde auch in der Tiefe zu „décompacter“ (aufzulockern).
Der Ackerbauer profitiert auch von den seltenen Winterfrösten, die die Ackerkrume „kochen“ („cuit“) und krümelig machen.