AUSWANDERERBLOG

Missbrauch

Posted in Politik by ruedibaumann on Juli 4, 2007

In der Schweiz steht offenbar die sogennannte Missbrauchsbekämpfung zu oberst auf der politischen Traktandenliste. Wo man hinschaut, von der SVP geschürte Empörung über unrechtmässige Sozialhilfebezüger, Scheininvalide, Asylmissbrauch…
Man fragt sich, was das für ein Land ist, dem es doch so gut geht, aber wo sich die grossen Gewinner von den kleinen Verlierern so schrecklich betrogen fühlen.
Der polternde Milliardär in der Landesregierung wittert hinter jedem Ausländer, der nicht zufällig Millionen in die Schweiz bringt, einen potentiellen Linkswähler und will ganze Familien ausschaffen, wenn deren Jüngling nicht gut tut. Sein Kampfblatt, die früher renommierte Weltwoche, hat er zum Sparchrohr seiner AUNS gemacht um gegen alles anzutreten was irgendwie mit Links-Grün oder der europäischen Zusammenarbeit in Verbindung gebracht werden kann. Eine konservative Revolution will er dem Land verordnen, wo nur die Reichen und Erfolgreichen das Sagen haben und die europäische Solidarität zum Schipfwort verkommt.
Ich frage mich manchmal, wie Dr. B. seine dreitausendmillionen Fränkli (3’000’000’000.- Fr.) und Hodler- und Ankersammlungen unter dem ach so strengen Steuerregime der verhassten alt68er ans Trockene gebracht hat. Hat da jemand etwas von Missbrauch gesagt?

Die gute Nachricht: Das Magazin ist jetzt oneline! Guter Kommentar von Ursula von Arx.