AUSWANDERERBLOG

Die Balkan-Connection (Schweizer Nationalmannschaft) gewinnt in extremis…

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Juni 15, 2014

Der Mazedonier Mehmedi hatte den Ausgleich geschossen und behielt seinen Zug zum Tor bei. Der Kroate Josip Drmić legte nach und schoss das vermeintliche 2:1 – das korrekte Tor aber wurde ihm vom Schiedrichtergespann wegen angeblichem Abseits aberkannt.

Dann, in der 93. Minute, traf der ebenfalls eingewechselte Bosnier Haris Seferović (nach großartiger Vorarbeit des Kosovo-Albaners Valon Behrami) Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 2:1-Sieg der Multikultischweiz.

 

Bericht in „Die  Zeit“ zum Match Schweiz – Equador 2:1

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Anonymous said, on Juni 17, 2014 at 10:23 am

    Das sind doch alles Künstlernamen. Valon Behrami heisst in Wirklichkeit Walter Amberg, Haris Seferovic ist eigentlich Hans von Sernftal und hinter Ahmed Mehmedi steckt Arnold Melchtal. Das sind alles urchige Schweizer aus dem Glarnerland und der Urschweiz. Zugegeben etwas schwieriger ist die Rückführung von Shaqiri und Xhaka auf die Valser Geschlechter Zeneggen und Pfamatter. Dafür ist in Senderos ohne weiteres Sennhauser und seine alpwirtschaftliche Herkunft zu erkennen. Dass es Von Bergen in die Schweiz zog, ist logisch. Benaglio und Barnetta sind sowieso Tessiner und Rodriguez hat Hemmungen, sich Rusterholz zu nennen, weil ihm die Schiedsrichter sonst jedes Tackling als grobes Foul auslegen. nur zu Djouriou sage ich lieber nichts.
    Übrigens auch ein deutschschweizer Name ist nicht problemlos: Schär wird auch am Freitag kaum spielen, weil er den Franzosen als zu teuer oder zu lieb gelten könnte.Und Stocker’s Sturmläufe sind gegen Ecuador ins Stocken gekommen.
    Ich wage eine Prognose: Benzema geht das Benzin aus und Goalie Lloris kriegt seine zwei linken Beine nicht zusammen, die Schweiz gewinnt 1:0 in der vierten Minute der Nachspielzeit!
    Gruss Herbert Karch

    Gefällt mir

  2. ruedibaumann said, on Juni 17, 2014 at 11:10 am

    @Herbert
    Hi,hi….Für Freitag Suisse – France bin ich im Dilemma: Gewinnen die Schweizer muss ich mich im ganzen Dorf für die Multikultischweiz entschuldigen, gewinnen die Franzosen schäme ich mich ein wenig für die hochgelobte CH-Nati. Match nul 0:0, wie bei der letzten Begegnung, ist langweilig… Mein Wunschresultat ist zum Beispiel 5 : 5, dann wären alle zufrieden!

    Gefällt mir


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: