AUSWANDERERBLOG

Die Attraktivste

Posted in Orchideen by ruedibaumann on Juni 1, 2007

Die Hummelragwurz (Ophrys holoserica oder fuciflora) ist überaus attraktiv und fotogen. Früher recht verbreitet, ist sie leider heute nur noch an wenigen Orten im ganzen Alpenraum zu finden; nicht zuletzt auch deshalb, weil fanatische Orchideen-„Freunde“ sie aus lauter Begeisterung ausgegraben und in ihren Garten verpflanzt haben, wo sie dann elendiglich zugrunde gingen.
Deshalb hier noch mal der dringliche Appell: anschauen, bewundern und fotografieren, aber bitte nicht anfassen!
Wir haben uns also sehr gefreut, als wir vor zwei Jahren auf unserm Land gleich an drei verschiedenen Standorten einzelne dieser prächtigen Orchideen fanden und haben sie (die Fotos!) unter dem Namen „Hummelragwurz“ in unser Album geklebt. Inzwischen haben uns aber die Orchideen-ExpertInnen Südfrankreichs Neues gelehrt:
Was wir hier bei uns so sehr bewundern, ist zwar fast eine Hummelragwurz, aber nicht ganz, sondern eine Ophrys aegirtica. Und dafür gibt es keinen deutschen Namen.
Wir lassen hierzu Claire Lemouzy sprechen:
(Claire Lemouzy, cartographe des Orchidées du Gers pour la Société Française d’Orchidophilie)

Bonjour Stéphanie,
C’est Pierre Delforge, éminent orchidophile belge, qui a décrit l’Ophrys aegirtica dans le Gers (à Auterive) en 1996, comme une espèce différente d’Ophrys fuciflora : elle en diffère par qq différences morphologiques (dimensions) assez difficiles et discutables, par la période de floraison (tardive chez nous) et l’insecte pollinisateur. Suite à cette distinction, Ophrys aegirtica a été notée dans de nombreux départements du sud-ouest. Récemment, on s’est même aperçu qu’elle avait déjà été décrite avant Delforge, appelée Ophrys truncata (Dulac) (Cf le guide des Orchidées d’Aquitaine et celui de Rémi Souche) ; nous préférons, localement, continuer de l’appeler aegirtica ! Toutes nos Ophrys de type „fuciflora“ seraient donc des aegirtica (ou truncata), vu leur période de floraison.
Elles sont très variables de fleurs, et font parfois des hybrides avec scolopax et apifera !
Mais elles sont très photogéniques, on ne s’en lasse pas !
Amicalement, Claire

Kurz und gut: bei uns blüht also eine Orchidee, die sich nur in kleinen Details (Bestäuber, Zeitpunkt der Blühte) von der Hummelragwurz unterscheidet. Und weil sie von Mr. Delforge (dem Orchideen-Papst) 1996 in Auterive, das nur ein paar Kilometer von uns entfernt liegt, (wieder)entdeckt und beschrieben wurde, heisst diese Orchidee im allgemeinen Sprachgebrauch unter unsern französischen Orchideen-Experten Ophrys du GERS!

Ophrys du Gers, Ophrys aegirtia

Ophrys du Gers, Ophrys aegirtia

No Responses Yet

Subscribe to comments with RSS.

  1. franziska said, on Juni 3, 2007 at 8:03 pm

    Ich staune einfach immer wieder über die Orchideenvielfalt bei Euch. Bei jeder mochte ich ausrufen „wunderschön!“

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: