AUSWANDERERBLOG

Wiederansiedlung des Rebhuhns im Seeland

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on November 25, 2006

Das Rebhuhn (Perdix perdix) ist leider in der Schweiz ausgestorben. Ein über 8 Jahre dauerndes Wiederansiedlungsprojekt im Klettgau steht, wie ich in einer eindrücklichen Radio DRS Reportage gehört habe, vor dem Scheitern. Jetzt sind Bestrebungen im Gang, das Rebhuhn im Berner Seeland wieder anzusiedeln. Pro Natura kommt aber zum Schluss, dass die Wiederaufwertung der Landschaft und Vernetzung mit Hecken und Brachflächen noch ungenügend ist, um einen erfolgversprechenden Wiederansiedlungsversuch zu machen.
Rebhühner sind typische Vögel unserer Feldfluren. In Gärten und Städten wird man sie dagegen nur finden, wenn direkte Anbindung an Felder und an Ackerland besteht. Doch man könne Rebhühner auch in Deutschland nur noch selten beobachten, denn leider sei ihr Bestand in den letzten Jahrzehnten dramatisch zurückgegangen. Noch vor den Kriegen waren Rebhühner so häufig, dass sie zu Millionen geschossen und auf Märkten angeboten wurden. Rebhühner galten sogar als „Arme-Leute-Essen“, denn so manch ein Bauer bereicherte mit ihnen seinen Küchenzettel.

Dank der vielfältigen, naturnahen Kulturlandschaft sind die Rebhühner in unserer Region in SW-Frankreich zum Glück noch sehr zahlreich. Auf unserem Hof bebachte ich die drolligen Vögel sehr oft. Aufgeschreckt durch den Traktorenlärm rennen sie in Einerkolonne zur nächsten schützenden Hecke. Obschon sie gut fliegen können – so habe ich es wenigstens beobachtet – heben sie erst ab, wenn es gar nicht mehr anders geht und der Traktor zu nahe rückt.

Foto aus www.naturlexikon.de

Schweizerische Vogelwarte Sempach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: