AUSWANDERERBLOG

Ach, Europa!

Posted in Politik by ruedibaumann on Oktober 27, 2016

Europa (1).jpg

Wir können und wollen uns nicht vorstellen, dass die Französinnen und Franzosen je eine fremdenfeindliche Frau Le Pen vom Front National als Präsidentin der Republik wählen werden.

Wir können und wollen uns nicht vorstellen, dass die USA je einen undemokratischen, populistischen, frauenfeindlichen, milliardenschweren Immoblienguru ins Präsidentenamt wählt.

Ebenso wenig konnten wir uns vor ein paar Jahren vorstellen, dass die Vereinigte Bundesversammlung einen Rechtspopulisten in den schweizerischen Bundesrat wählen würde…. Sie tat es doch. Allerdings hat die Mehrheit der eidgenössischen Parlamentarier nach vier Jahren miserabler Erfahrungen reumütig ihren Entscheid korrigiert.

Nun, die Schweiz ist nicht Frankreich und schon gar nicht die USA. Eine Marie Le Pen könnte, insbesondere nach dem unglücklichen Brexit der Engländer, mit ihrer EU-Feindschaft ganz Europa ins Chaos stürzen. Ein US-Präsident Trump könnte die ganze Welt mit Konflikten und Krieg überziehen.

Es scheint, dass zurzeit in vielen Staaten Unzufriedene und Verunsicherte, Wütende und Hasserfüllte gegen die moderne, offene und tolerante westliche Gesellschaft anschreien. Rattenfänger wie der Front National in Frankreich, die Alternative für Deutschland, die Teaparty in Amerika, Präsident Orban in Ungarn oder die AUNS und SVP in der Schweiz sorgen mit Übertreibungen und Hetze dafür, dass die schlechte Stimmung weiter angeheizt wird. Solidarität mit Europa und der Welt sind für sie ein Fremdwort.

Dafür werden Merkel, Hollande, Obama und andere aufs Übelste beschimpft und direkt für Flüchtlingsströme, Islamismus und Terrorismus verantwortlich gemacht. Ein neuer autoritärer Zeitgeist will mit sozialer Härte, Abgrenzung gegen liberale Gesellschaftsformen, Grenzmauern und militärischer Aufrüstung die gemeinsamen europäischen Werte leichtfertig aufs Spiel setzen.

Für das Flüchtlingselend im nahen Osten und Teilen Afrikas sehen die Rechtspopulisten in Europa nur eine Lösung: Grenzen schliessen! Dabei kommen in Europa auf 1000 Einwohner gerade mal zwei Flüchtlinge!

Europa und die EU sind eine Erfolgsgeschichte. Die ganzen letzten siebzig Jahre erlebte der Kontinent, der während Jahrhunderten vorher in jeder Generation fürchterliche Kriege und Zerstörungen erfahren musste, eine einzigartige Blütezeit. Die Europäische Union ist Garant dafür, dass auch unsere Kinder und Kindeskinder in Würde, Freiheit, Demokratie und gegenseitiger Toleranz leben können. Die Schweiz würde gut daran tun, gegenüber der EU etwas mehr Solidarität zu zeigen. Mit Überheblichkeit, Häme und Besserwissen werden keine Probleme gelöst. Denn von bilateralen Verträgen wird man nur profitieren können, solange es die EU überhaupt gibt!

Ruedi und Stephanie Baumann, Kolumne im Bieler Tagblatt vom27.10.2016

Ohne Titel.jpg

Tagged with:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: