AUSWANDERERBLOG

Gut bei Regenwetter

Posted in Literatur by ruedibaumann on März 5, 2016

IMG_1159.JPG

Tagged with:

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. edbaumann said, on März 5, 2016 at 11:13 am

    Ich habe auch eine solche Bibliothek. Vielleicht darf man darin Belletristik und Sachbücher unterscheiden. Dann die Frage , wie oft wird ein Buch ein zweites mal in die Hände genommen. Bei der Belletristik wharscheinlich im weltweiten Durchschnitt:nur einmal. Trotzdem behält man es. Wie eine Nippsache. Ich glaube, man versucht auch so, die Person, die man „ist“, zu konstruieren. Das bin „ich“. Perch titelt „Was bin ich und wenn ja, wieviele?“. Etwas traurig: normale Endstation dieser Bücher: Mulde.

  2. Stephanie said, on März 5, 2016 at 6:24 pm

    @edbaumann: vier Fünftel der Bücher sind Belletristik (CH, D, F, USA, und etliche nordische Krimis). Viele davon hab ich mehr als ein Mal gelesen oder will es noch. Die anderen (sehr viele) sind in der Papiersammlung gelandet, was immer wieder eine schwierige Entscheidung ist. Aber inzwischen stehen die Reihen doppelt im Regal: Alex Capus, Hakan Nesser, Fred Vargas, T.C. Boyle etc. dürfen sich nicht mehr in der Breite ausdehnen = ein Jammer = anbauen oder ausmisten!

  3. Eunice Bonaparte said, on März 6, 2016 at 2:55 pm

    So nice to see actual books again! Miss being surrounded by them daily…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: