AUSWANDERERBLOG

Martres-Tolosane

Posted in Patrimoine et architectures by ruedibaumann on Dezember 22, 2015

Es ist ein Kleinstädtchen wie tausend andere in der französischen Provinz: Martres-Tolosane, 2200 Einwohner, am Oberlauf der Garonne gelegen, nichts besonderes und doch so einzigartig wie eben nur französische Dörfer und Städtchen sind…

MT.jpg

Die Sonne scheint warm in diesen Dezembertagen, Schulkinder flanieren, die wenigen Geschäfte sind über Mittag bis 15 Uhr geschlossen, nur ein Restaurant hat am Montag geöffnet, Menu du jour: Entrée: Zwiebelkuchen und Salat, Plat: poulet und Teigwaren mit Käse, Déssert: fondant au chocolat,  und natürlich wie überall pain et eau à discrétion, dazu ein Glas Rotwein, un p’tit café… alles zusammen 15 €uro. Etwa ein Dutzend Gäste lassen sich verwöhnen. Die Grossmutter kocht, die Mutter serviert, der noch schulpflichtige Sohn hilft beim Abräumen.

Martres-Tolosane.jpg

Carole Delga, die neu gewählte sozialistische Präsidentin der Grossregion Midi-Pyrénée-Langedoc-Roussion ist hier aufgewachsen. In bescheidenen Verhältnissen, als Tochter einer Sekretärin, jetzt ist sie Präsidentin einer Region grösser als die Schweiz…

IMG_5567.jpg

Martres-Tolosane ist oder war bekannt durch sein Faiencerie-Artisanat. Die Strassen und Häuser sind immer noch entsprechend angeschrieben.

IMG_5568.jpg

Douce France…  https://www.youtube.com/watch?v=Iit3Kabs7QA

Tagged with:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: