AUSWANDERERBLOG

Blagnac

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on Juli 9, 2015

Bagnac http://www.toulouse.aeroport.fr ist „unser“ Flughafen. Nicht zu weit entfernt (80 km) und trotzdem nicht zu nah wegen dem leidigen Fluglärm 😉 …

Es ist sozusagen „unser Tor zur Welt“: Hier holen wir unsere Gäste ab oder bringen sie zurück, von hier fliegen wir in die Schweiz (wenn wir nicht fahren),  von hier beginnen wir auch hin und wieder grössere Reisen.

Vom Flughafen Blagnac in Toulouse aus haben wir vor 20 Jahren unser Frankreich-Abenteuer begonnen.

Blagnac ist Frankreich. Das heisst Blagnac  w a r  Frankreich! Jetzt wurde der Flughafen von den Chinesen gekauft!

Nichts gegen die Chinesen, aber ein etwas mulmiges Gefühl gibt das schon, wenn chinesische Finanzgesellschaften  nicht nur die schönsten Schlösser im Bordelais kaufen sondern jetzt auch noch ganze Flughäfen.

Globalisierung oder Ausverkauf von Europa?

IMG_4633

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Anonymous said, on Juli 9, 2015 at 2:08 pm

    unfassbar! das ist höchst alarmierend!

  2. vered said, on Juli 10, 2015 at 1:56 pm

    Blagnac ist Frankreich. Das heisst Blagnac w a r Frankreich! Jetzt wurde der Flughafen von den Chinesen gekauft!.
    Frage: Wer hat ihn denn v e r kauft?? Ein Handel kommt doch nur zustande, wenn ein Verkäufer und mindestens ein Käufer vorhanden sind, nicht wahr?

    Das ist nur ein Einzelfall, die gleiche Erscheinung kannst du weltweit finden. Die Chinesen kaufen überall, was sie eben angeboten bekommen. Geld haben sie offenbar . von uns allen, die die einheimischen Industrien vor die Hunde gehen lassen, weil Importe aus China halt billiger sind. Wer fragt denn schon, warum sie billiger sind, wer dafür bezahlt, dass sie biliger sind, wie sich das auf die Länge auswirkt?

  3. Irena Klein said, on Juli 11, 2015 at 1:42 pm

    Selber schuld ….. it takes two to tango! Beispiel Schweiz: wieso verkaufte Valser an Coca Cola? Gab es in der Schweiz tatsächlich niemanden der eine entsprechende Summe hätte aufbringen können? War es die Geldgier? Und Nestle kauft weiterhin für Spottpreise Quellen auf … dummerweise kann Geld weder getrunken noch verzehrt werden. Heiteres Aufwachen, wahrscheinlich in absehbarer Zeit.

    • Andreas Willy Rothenbühler said, on Juli 13, 2015 at 10:07 am

      Der geneigte Leser beachte die Serie in „DIE ZEIT“ über den Flughafen Lübeck und seinen chinesischen Mieter.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: