AUSWANDERERBLOG

Hundert Tage

Posted in Literatur, Politik by ruedibaumann on Februar 9, 2015

In der Zeit als ich vor vielen Jahren an der ETH Agronomie studierte, arbeitete ich jeweils in den Semesterferien aushilfsweise bei der Schweizerischen Direktion für Entwicklungszusammenarbeit (damals noch an der Belpstrasse in Bern). Weil ich später einmal Entwicklungshelfer werden wollte oder zumindest bei der FAO (Food and Agricultural Organisation) meine Zukunft sah, glaubte ich da einen guten Einstieg zu finden. Ich war dann aber schon ziemlich ernüchtert, weil ich nun wochenlang Spesenrechnungen der „Experten im Feld“ kontrollieren und dabei feststellen musste, dass u.a. in den Spesenzettel harassenweise teurer Whiskey auftauchte. Schwerpunktland war Rwanda, die „Schweiz Afrikas“ wie es damals hiess. Ich bin dann nicht Entwicklungshelfer geworden.

Rwanda wurde, wie wir alle wissen, in den 90er Jahren zum Schauplatz eines furchtbaren Genozids. Ausgerechnet Rwanda, das Schwerpunktland der schweizerischen Entwicklungszusammenarbeit.

Lukas Bärfuss hat darüber einen eindrücklichen Roman geschrieben: Hundert_Tage_(Roman)

Ich habe das aufwühlende Buch dieser Tage zum zweiten Mal gelesen. Es lohnt sich.

 

Tagged with:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: