AUSWANDERERBLOG

Geit’s no?

Posted in Politik by ruedibaumann on März 16, 2022

Nach dem Überfall der russischen Streitkräfte auf die Ukraine will die SVP als einzige schweizer Partei die Sanktionen der westlichen Welt gegen Putin nicht mittragen. Unter dem Stichwort „Neutralität“ wollen Blocher und seine Mannen die russischen Oligarchen von Sanktionen verschonen und ihren Chefstrategen weiterhin Geschäfte mit dem Aggressor Russland ermöglichen als wäre nichts geschehen. Diese feige, unsolidarische Haltung gegenüber der Ukraine und Europa soll jetzt sogar noch mit einer Volksinitiative in der Verfassung verankert werden!

Klar, dass sich jetzt einige Ässvoupee-Bauern an die Anbauschlacht im letzten Weltkrieg zurückbesinnen und verlangen, die Schweiz solle ihre spärlichen Oekoflächen sofort wieder zerstören und für den chemisierten Anbau von Futter- und Nahrungsmittel freigeben. Natürlich übersehen sie geflissentlich, dass dafür Stickstoffdünger aus Russland, Treibstoffe aus Saudiarabien und generell Pestizide und Saatgut aus dem Ausland importiert werden müssten. Wie wär’s, wenn wir stattdessen schlicht weniger Futtermittel für die Massentierhaltung anbauen würden?

Wie wäre es, wenn die grösste aber leider dümmste Partei dieses Landes ihre Gurus und Geldgeber endlich entsorgen und sich wieder auf eine vernünftige Politik besinnen würde? Das Gleiche erwarten wir schliesslich auch von Russland: das Ende von Putin!

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hansjürg Sieber said, on März 16, 2022 at 11:58 am

    Die SVP zeigt einmal mehr, was sie unter dem Begriff „Neutralität“ versteht: Ungeniert und ungehindert Geschäfte machen mit allen Seiten – seien es Potentaten aus Drittweltländern, die hemmungslos ihre Völker berauben, Diktatoren, die ihre Länder plündern und das Geld hier in die Schweiz in Sicherheit bringen, totalitäre Führer, die Kriegsverbrechen begehen wie Russlands Putin und beste wirtschaftliche Beziehungen zu unserem Land pflegen. Das Ganze will uns die SVP dann noch schmackhaft machen mit dem Hinweis, unser Land müsse sich die Möglichkeit bewahren, unsere guten Dienste für alle Seiten anzubieten. Wie verräterisch: Gute Dienste heisst gute Geschäfte machen ! Von Moral keine Spur – aber das kennen wir schon vom letzten Weltkrieg her, als die Schweiz 30’000 Geflüchtete aus Nazi-Deutschland wieder an die Grenze schaffte und den Deutschen auslieferte. Eine Partei, die es nicht fertig bringt, den Putinverstehern Köppel und Grüter die Schranken zu weisen – früher sprach man von solchen Personen als „5.Kolonne Moskaus“ – eine solche Partei hat ihre Glaubwürdigkeit und ihr moralisches Gewissen komplett verspielt.

    Gefällt 1 Person


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: