AUSWANDERERBLOG

Honoraransätze

Posted in Uncategorized by ruedibaumann on September 20, 2014

Es kann vorkommen, dass ein Mail an eine falsche Adresse gelangt. Auf diese Weise habe ich eine Offerte eines Wirtschaftsberaters aus dem Raume Schwyz erhalten.

Die Honoraransätze eines Wirtschaftsberaters sind ja ganz happig. Sein Tagesansatz entspricht etwa meinem Monatsverdienst!

Irgend etwas mache ich falsch…

 

Honoraransätze

In der Regel erfolgt die Honorierung aufgrund des Zeitaufwandes. Ausnahmsweise vereinbaren wir eine Pauschalentschädigung. Es gelten folgende Ansätze:

Kategorie Tagessätze Stundensätze Beratung, Coaching, Moderation von Workshops CHF 1‘920.00 bzw. CHF 240.00 pro Stunde

Erstellung von Konzepten CHF 1‘920.00

Aus- und Weiterbildung CHF 1‘520.00

Administration (z.B. Sekretariat) CHF 1‘040.00  bzw.CHF 130.00  pro Stunde

Der Tagesansatz basiert auf acht Arbeitsstunden und versteht sich exkl. MWST. 

Nebst den eigentlichen Einsätzen werden auch die Vorbereitungs- und Nachbearbeitungsarbeiten verrechnet. 

Sofern nichts anderes vereinbart wurde, gilt die Reisezeit als honorarberechtigte Arbeitszeit. 

Medien und Hilfsmittel sind in der Regel im Honorar inbegriffen. 

Aussergewöhnliche Auslagen für Medien, Hilfsmittel, Verbrauchsmaterial und dergleichen werden separat verrechnet. Spesenregelung Reise- und Aufenthaltsspesen werden normalerweise nach dem effektiven Aufwand verrechnet. Es können jedoch auch normierte Ansätze vereinbart werden.

Grundsätzlich gelten folgende Regeln:

Bahn 1. Klasse

Hotel Kategorie 4 Stern

Auto 1 Franken pro Kilometer

Verpflegung Effektive Kosten Honoraransätze und Spesenregelung gelesen und akzeptiert:

 

Wer nichts wird wird Wirt, und ist ihm dies noch nicht gelungen, macht er mit Versicherungen. Wenn das auch scheitert sagt ER, ich werde WirtschaftsberatER…

Tagged with:

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. NCWien said, on September 21, 2014 at 9:35 am

    In Österreich ist das nicht anders… 😦

  2. Koni Kreis said, on September 21, 2014 at 2:29 pm

    Als ich einmal einen Rechtsanwalt brauchte, verrechnete dieser pro Stunde Fr. 300.-!

    Auf der anderen Seite wird es wohl so sein, dass diese hochbezahlten Leute einfach einen Scheissjob machen müssen. Eine Arbeit an der frischen Luft auf dem eigenen Land hat auch ihren Wert, oder?

    Koni Kreis

  3. GRW said, on Juli 12, 2017 at 11:41 am

    (Y)


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: