AUSWANDERERBLOG

Toskanische Landwirtschaft

Posted in Agrikultur by ruedibaumann on Mai 28, 2011

Guiseppe führt einen traditionellen Familienbetrieb. Olivenbäume, Hartweizen, Sonnenblumen, Mutterkühe, Milchschafe, etwas Agritourismo, eigener Wein. Aber er ist vor allem auch Landmaschinenmechaniker. Etwa ein Dutzend (!) mehr oder weniger alte bis uralte Raupentraktoren stehen in seinen diversen Schuppen und möblieren die Umgebung seines Hofes oder dienen als Ersatzteillager.

Obschon Guiseppe bald fünfzig wird, gehört der Hof immer noch seinem Vater und der denkt nicht daran, die Zügel endlich aus der Hand zu geben. Vielleicht ist das der Grund, dass die schönen Chianina-Mutterkühe inklusive Kälber ausschliesslich im Stall gehalten werden…

Die Schafe sind ganztägig auf der Weide und mit ihrer Milch wird ein köstlicher Schafkäse produziert. Natürlich macht das die Nonna!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: