AUSWANDERERBLOG

Irgendwie muss es ja weitergehen…

Posted in Bauernland by ruedibaumann on März 21, 2020

„Es könnte sein, dass unsere Wirtschaft einen ungeheuren Schaden erleidet, …es kann aber auch sein, dass wir endlich erkennen, was wirklich wichtig ist in unserem Leben und dass ständiges Wachstum eine absurde Idee der Konsumgesellschaft ist. Wir sind zu Marionetten der Wirtschaft geworden. Es wurde Zeit zu spüren, wie wenig wir eigentlich tatsächlich brauchen.“

Wir haben heute Kartoffeln gesetzt. Härdöpfu aus der letztjährigen Ernte die wir nicht alle brauchten und jetzt vorgekeimt sind. Hoffen wir, dass bei der nächsten Ernte das schlimmste überstanden ist! Glücklich und privilegiert, wer trotz Ausgangssperre im eigenen Garten arbeiten kann.

IMG_7575

Tagged with:

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Rhiannon said, on März 21, 2020 at 6:07 pm

    Wie ich selber sage, es ist auch eine Chance jetzt. Das Leben lässt sich nicht unterkriegen, außerdem tut die Zeit der inneren Einkehr, die jetzt ist, auch richtig gut. Früher lebten die Menschen im Einklang mit der Natur, doch heute ist selbst die Winterzeit der Hektik unterworfen – mehr noch als es gut tut.
    Nutzen wir diese Zeit als Chance!

    Liken

  2. Anonymous said, on März 23, 2020 at 2:21 pm

    Lieber Ruedi
    Dein Kommentar wie immer intelligent: Ist das schon Permakultur, wie Du den Boden für die Kartoffeln vorbreitest ??????????
    Mit lieben Grüssen in turbulenten Zeiten ( aber wenig spürbar auf dem Land)
    Peter Messerli

    Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: