AUSWANDERERBLOG

Louvre und Guggenheimmuseum in Abu Dhabi (im Bau)

Posted in Patrimoine et architectures by ruedibaumann on Juni 28, 2015

Saadiyat ist eine zum Teil aufgeschüttete Insel in Abu Dhabi.
Darauf entstehen 29 Hotels, 8000 Villen, 38000 Apartments, Freizeitanlagen und eben ein neues Guggenheim Museum von Frank Gehry für moderne Kunst, plus eine Filiale des Louvre Paris (die runde Kuppel von Jean Nouvel, vorne rechts im Meer) plus ein Nationalmuseum von Norman Foster, der u.a. die gläserne Reichstagskuppel in Berlin baute (Modell hinten Mitte)
Die Villen sind fast fertig, der Louvre wird demnächst eröffnet, alles andere ist vorerst noch eine riesige Sandfläche. Wir konnten nur die Skizzen und Modelle besichtigen… und die Bauplätze!

IMG_0195 (1)

IMG_0202 (1)

IMG_0659 Louvre Abu Dhabi

4 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Koni Kreis said, on Juni 28, 2015 at 3:09 pm

    Wir fragen uns: Was macht der Baumann denn im Nahen Osten?
    Abu Dhabi wäre wohl der letzte Ort auf der Erde, wo ich momentan hingehen möchte.
    Aber vielleicht gibt es eine überraschende Aufklärung?

    Koni Kreis

    • ruedibaumann said, on Juni 28, 2015 at 8:41 pm

      Ja, was machen wir im Nahen Osten? Reisen, die Welt erfahren. Wir hatten bisher die arabische Welt kaum gekannt. Auch den Islam kennen wir nur aus Büchern, elektronischen Medien und unschönen Diskussionen in der Schweiz.
      Wir waren auch in der DDR als es die DDR noch gab.
      Emirate zu bereisen heisst noch lange nicht, dass wir mit diesen undemokratischen Staaten einverstanden sind. Mit Religionen haben wir Atheisten bekanntlich unsere liebe Mühe. Das gilt aber hier wie dort.
      Die Diskussionen mit einheimischen Reiseführern waren interessant. Etwas über den Tellerrand schauen hat noch nie jemandem geschadet.

    • vered said, on Juni 29, 2015 at 3:57 am

      Abu Dhabi der letzte Ort? Ich würde es jedenfalls Syrien vorziehen. Und interessant ist es sicher. Nur glaube ich nicht, dass ein so kurzer Aufenthalt eine wirkliche Kenntnis des Nahen Ostens vermittelt.

      • ruedibaumann said, on Juni 29, 2015 at 5:06 am

        Ja klar, jeder Aufenthalt ist zu kurz. Auch nach 15 Jahren Leben in Frankreich können wir immer noch nicht sagen, wir würden nun das Land kennen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: